Aufgetischt!

Aufgetischt!

Zwetschgen-Streuselkuchen

zwetschgen-streuselkuchen

So wirds gmacht:

Gaumenfreude pur!

Aromatische Spätsommer-Zwetschgen zu Streuselblechkuchen verarbeitet:

  • Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe hineinbröckeln und mit der Milch auflösen. Den Vorteig mit etwas Mehl bestauben. Die Schüssel mit einem sauberen Tuch abdecken und an einem warmen zugfreien Ort gehen lassen, bis die Oberfläche deutliche Risse zeigt.
  • Die Butter zerlassen und zum Vorteig geben. Das Ei, den Zucker und das Salz zufügen. Von der Mitte aus mit dem Mehl zu einem trockenen Teig verschlagen, bis er glatt ist und sich von der Schüsselwand löst. Erneut zudecken und an einem warmen, zugfreien Ort gehen lassen, bis er das doppelte Volumen erreicht hat.
  • In der Zwischenzeit die Zwetschgen waschen, abtrocknen, die Steine herauslösen und vierteln, dabei aber nicht ganz durchschneiden, damit sie noch zusammenhängen. Nur so lassen sie sich beim Auflegen mühelos überlappen.
  • Das Backblech fetten. Den Teig ausrollen, auflegen, mehrmals mit einer Gabel einstechen und belegen.
  • Für die Streusel Mehl, Zucker und Butter vermengen und zwischen den Fingern krümelig reiben. Über die Zwetschgen verteilen. Weitere 15 Minuten gehen lassen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 190°C ca. 30 bis 35 Minuten backen. Nach dem Auskühlen mit Puderzucker besieben.
329
Kalorien (kCal)
51
Kohlehydrate
6
Eiweiß
11
Fett
Mittel
1 Stunde, 20 Minuten


Anzahl Portionen: 20

Für die Streusel:

  • 350g Weizenmehl
  • 200g Zucker
  • 200g Butter

Für den Belag:

  • 1.5 kg Zwetschge

Für den Hefeteig:

  • 500g Weizenmehl
  • 30g Hefe, frisch
  • 250ml Milch
  • 40g Butter
  • 1 Ei
  • 50g Zucker
  • ¼ TL Salz