Schlagwort: Zwiebelblootz

Deutscher Federweißer – alle Jahre wieder

Ein Genuss – viele Namen: Rauscher, Sauser, Brauser oder Bitzler wird das beliebte Getränk je nach Region genannt. Federweißer gehört untrennbar zum Herbst und zur Weinlese. Alljährlich überbringt er die erste Herbstbotschaft an die Weinfreunde. Sein Name ist übrigens auf die Hefen zurückzuführen, die wie winzige Federchen im Glas tanzen. Sie sind auch für dasweiterlesen

Echt fränkischer Zwiebelblootz

Das Mehl in eine Schüssel sieben. In der Mitte eine Mulde formen. Die Hefe hineinbröseln. Den Zucker dazugeben. Die lauwarme Milch in die Mulde
gießen. Mit der Hefe, dem Zucker und etwas Mehl vorsichtig zu einem Vorteig verrühren. Ein sauberes Tuch über die Schüssel legen. Mindestens
20 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen, bis der Vorteig sich im Volumen verdoppelt hat.