Zutaten

1 Quiche-/Tarteform (28 cm Ø)
ZUTATEN TEIG:
200 g Mehl
125 g Butter
1 Ei
½ TL Salz
ZUTATEN FÜLLUNG:
150 g Schalotten
250 g Champignons
100 g Creme fraîche
150 g Bergkäse, würzig
100 g Speck, durchwachsen
4 Eier
3 EL Sahne
Thymianzweige, frisch
Pfeffer aus der Mühle
2 EL gehackte Petersilie
Zubereitungszeit: ca. 2 Stunden inkl. Ruhezeit

Zubereitung

Mehl, gestückelte Butter, Ei, zwei Esslöffel kaltes Wasser und Salz zu einem Mürbeteig kneten. Den Teig dann sofort in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank gut eine Stunde ruhen lassen. Nach dem Ruhen den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und die gebutterte und bemehlte Form damit auslegen. Den Rand andrücken. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen, damit keine Luftblasen entstehen.
Zwischenzeitlich Champignons und Schalotten in dünne Scheiben schneiden. Den klein gewürfelten Speck bei mittlerer Hitze in einer großen Pfanne rösch braten, die Schalotten hinzufügen, glasig braten. Aus der Pfanne nehmen. Die Champignons anbraten, Flüssigkeit etwas einkochen lassen. Dann alles wieder in die Pfanne geben, etwa 10 Minuten sanft köcheln.
Den Bergkäse klein würfeln, den frischen Thymian zupfen.
Das mit dem Speck gebratene Gemüse  sowie den Bergkäse und Thymian auf dem Quiche-Boden verteilen. Die Mischung sollte allerdings nicht zu viel Flüssigkeit enthalten, gegebenenfalls vorher abschöpfen
Eier, Sahne, Creme fraîche, Pfeffer verquirlen, die gehackte Petersilie dazugeben und über das in der Form befindliche Quiche-Mix gießen.
Die Quiche im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 170° C Ober-/Unterhitze für ca. 30 – 35 Minuten leicht gebräunt backen. Backvorgang gegen Backende im Blick behalten. Zum Testen der gewünschten Festigkeit mit einem Holzstäbchen Garprobe machen.
Nach dem Backen die Quiche 10 Minuten im Backofen in der Form ruhen lassen.
Einfach köstlich mundet die Quiche lauwarm serviert. Dazu passt grüner Salat.

Tipps & Variationen
Um zu verhindern, dass der Teig durchweicht oder aus der Form gerät, kann der Teigboden erst einmal ohne Füllung oder Belag vorgebacken werden. Blindbacken wird diese Methode genannt, ist aber kein unbedingtes MUSS! Die eigenen Erfahrungen sind da angesagt. Zum Vorbacken wird der in der Form ausgelegte Teigboden mit einer Gabel mehrmals eingestochen, mit Backpapier belegt und obendrauf mit getrockneten Hülsenfrüchten beschwert, damit er schön in Form bleibt. Ungefähr 10 Minuten bei 200° C  backen und nach Entfernen des Backpapiers samt der Hülsenfrüchte nach Rezept befüllen und fertigbacken.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.