WINTER? GRILLEN!

wintergrillen mit kupsch

Für die unzähligen Freunde eines zünftigen Wintergrillens heißt es nun: Ab in den Garten!


Eingefleischte Grillfans haben schon seit langem auch den Winter zu ihrer Jahreszeit erkoren und – nicht nur manche mögen´s heiß im Eis – jedes Jahr wird die Schar der Anhänger größer. Inzwischen findet man im Internet sogar aufblasbare Iglus für bis zu 50 Personen und falls doch mal kein Schnee liegt, Schneekanonen zu mieten. Also am besten gleich ein paar Freunde einladen und sie mit einem tollen „Fire and ice“ Event überraschen – Grill anheizen – Grillgut drauf – gemeinsam genießen. Damit auch bei Temperaturen um den Gefrierpunkt ihrem Grillgut und ihren Gästen nicht kalt wird, haben wir für Sie einige grundlegende Tipps und leckere Anregungen zusammengestellt. Schließlich gibt es nicht nur Wntergrill-Profis, sondern bestimmt den einen oder anderen Wintergrill-Anfänger:

GRILLTIPP01

 

Grillen mit Deckel

Jeder Grill braucht seinen Deckel:

Die Grundsatzfrage beim Grillen – Holz oder Gas – klärt sich auch im Winter nicht. Aber egal was für ein Grill – im Winter braucht er, auf Grund der niedrigen Temperaturen, einen Deckel. Und diesen lassen Sie beim Grillen möglichst geschlossen, um nicht unnötig Wärme zu verlieren. Ein Grillthermometer ist deshalb im Winter besonders hilfreich.

Und da das Anheizen und das Garen im Winter um einiges länger dauert, planen Sie einen höheren Verbrauch an Brennmaterial ein. Für Holzkohlegrills verwenden sie am besten trockene Briketts, für Gasgrills Propangas.

 

GRILLTIPP 02

 

Nur die Harten kommen in den Garten:

Im Winter braucht der Mensch was Warmes, und am Besten kräfig-deftig! Da ist schmackhaftes Gulasch genau das Richtige- und auf dem Grill zubereitet ein echtes Erlebnis! Alles was Sie brauchen ist ein entsprechender Gulasch-Kessel. So haben namhafte Hersteller von Grills und Barbecue-Smokern meist auch große Töpfe und spezielle Gulaschkessel als Zubehör im Sortiment. Oder Sie verwenden, wenn Sie die Möglichkeit eines offenen Lagerfeuers haben, einen Gulaschkessel, den Sie einfach über die Glut hängen. Das Rezept richtig sich ganz nach Ihren Vorlieben oder das Ihrer Gäste. Paprika, frische Tomaten, Möhren oder auch Zucchini, Mais und Kidneybohnen als Gemüseeinlage, Saure Sahne oder Creme fraîche als angenehme Säure und Rotwein oder Whisky als besondere Geschmacksnote – experimentieren und probieren ist erlaubt.

 

GRILLTIPP 03

 

Burger grillen

Die Abwechslung macht´s:

Ist die Outdoor-Küche des Winters erst einmal eröffnet, kennt die Fantasie keine Grenzen mehr! Statt Klassiker wie Steak und Bratwurst ist auch ein saftiger Hamburger ein ebenso einfacher wie köstlicher Grill-Genuss!

 

GRILLTIPP 04

Manche mögen´s heiß:

Und, sind wir ehrlich, nicht nur manche, sondern die meisten. Doch was wir meinen, ist ein warmes Essen! Und damit Steak, Bratwurst, Burger und Veggies nicht vor Kälte auf dem Teller erstarren, bevor sie in unseren Mund wandern, empfiehlt es sich, die Teller vorher vorzuwärmen.

 

GRILLTIPP 05

Vegetarisch Grillen

Auch fleischlos rundum glücklich:

Über glühender Kohle gegart sind nicht nur Fleisch oder Fisch ein köstlicher Genuss. Ob feurig-scharfer Maiskolben, ein mediterranes Gemüsetürmchen oder ein knuspriger Kartoffelspieß – auch fleischlos Grillen bietet viel Abwechslung auf dem Teller.

 

GRILLTIPP 06Auberginen richtig grillen:

Beim Grillen von Auberginen gibt es einen wichtigen Trick: vor dem Würzen und Grillen sollte man die Auberginen aufgeschnitten salzen und auf Küchenpapier circa 15 min. Wasser ziehen lasssen. Das schwemmt die Bitterstoffe aus und lässt das feine Aroma der Auberginen in den Vordergrund treten.

 

GRILLTIPP 07Kreativität ohne Grenzen:

Wie auch im Sommer sind der Kreativität in puncto Grillen keine Grenzen gesetzt. Allerdings darf es im Winter ruhig etwas gehaltvoller sein. Egal ob Fleisch oder Fisch – überbacken schmeckt´s besonders lecker!

.

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.