Aufgetischt!

Aufgetischt!

Kürbis-Flammkuchen

kuerbis-flammkuchen

So wirds gmacht:

K wie Kürbis, K wie köstlich:

  • Für den Teig, Mehl, Salz, Olivenöl und Wasser zu einem glatten Teig verkneten und daraus eine Kugel formen.
  • Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Den Apfel und den Kürbis jeweils entkernen und gemeinsam mit der Zwiebel in feine Streifen schneiden. Petersilie hacken.
  • Den Ziegenkäse mit der Milch in einer Rührschüssel glatt rühren.
  • Die Teigkugel mit einem Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem ovalen Teigfladen ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Die Teigfladen mit der Käsecreme bestreichen und dünn mit Apfel, Kürbis und Zwiebel belegen. Salzen und pfeffern. Mit Kürbiskernen bestreuen.
  • Im Backofen für ca. 10 Minuten bei 200 Grad knusprig backen, bis der Rand leicht gebräunt ist. Aus dem Ofen nehmen und mit Petersilie bestreuen. Sofort servieren.
479
Kalorien (kCal)
87,2
Kohlehydrate
14,1
Eiweiß
10,1
Fett
Mittel
30 Minuten


Anzahl Portionen: 4

Für den Belag:

  • 100g Ziegenfrischkäse
  • 10ml Milch
  • 200g Hokkaido-Kürbis
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Apfel
  • 1 TL Kürbiskerne
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer

Für den Teig

  • 400g Weizenmehl
  • 2 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 240ml Wasser