Aufgesammelt!

Aufgesammelt!

Herbstlicher Backgenuss

Herbstlicher Backgenuss

Der Herbst ist da!

Dass die Tage wieder kürzer werden und uns draußen Wind und Wetter gerne mal um die Ohren wehen, lädt uns geradezu ein, eine Tasse warmen Tee, gekrönt von einem köstlichen Herbstkuchen, zu genießen. Und wer aus dem Familien- und Freundeskreis kann da widerstehen, wenn leckerer Duft und köstlicher Geschmack zum Genießen einladen, zumal diese Leckereien noch eine leichtere Kost sind als die weihnachtlichen unverzichtbaren geliebten auf uns zukommenden Kalorienbomben, die uns als Weihnachtsstollen & Co. bestens bekannt sind.

 

Der herbsüße Geschmack von Nüssen

Nüsse geben dem Herbstkuchen eine ganz besondere Note. Ganze oder gemahlene Mandeln, Haselnüsse, Cashew-, Pinien- oder Pistazienkerne und anderes mehr, stehen wie immer zur freien Wahl. Nusskuchen wie auch immer, darunter Brownies mit Walnüssen, Bananen-Nusskuchen gehören zu den Rennern unter den Nusskuchen. Wie wär’s mit feinen Sultaninen im Obst-/Nuss-Kuchen, die es bei kupsch für Sie getrocknet und ungeschwefelt gibt? Oder Kokosraspeln, Kakao, Blockschokolade oder gar eine Kuchenglasur? Neben allen nur erdenklichen Backzutaten, die den Kuchen ausmachen und in die Gänge bringen, bieten sich auch Backoblaten an für beispielsweise kleine aber feine Obsttörtchen mit Mandelplättchen. Wenn Sie wollen, können Sie sich mit Zimt und Marzipan schon mal auf Weihnachten einstimmen.

Kürbis? Kuchen!

Kürbis kann weit mehr als Suppe – Hokkaido- und Butternutkürbis eignen sich ideal zum Backen, denn Hokkaido und Butternut mögen es auch süß. Pumpkin Pie ist ein urtypischer, traditioneller Nachtisch in den USA, der ganz besonders gern zu Weihnachten, Halloween, oder Thanksgiving gegessen wird. Aus Kürbismus, Ei und Sahne wird hierbei eine cremeartige Masse hergestellt, die als Füllung des Pie verwendet wird. Probieren Sie auch unsere Rezepte für herbstlichen Kürbiskuchen, Kürbiskuchen mit Walnusskaramell oder herrliche Kürbismuffins.

Heimisches Obst

Äpfel, Birnen, Quitten und Zwetschgen stehen als perfekte saisonale Zutat im Herbst zur Verfügung. Ideal unter anderem für Bratapfelkuchen, Birnenkuchen, Ofenschlupfer mit Birnen, Zwetschgen-Marzipan-Kuchen, oder eine Birnen-Tarte. Versuchen Sie auch mal einen Apfel-Walnusskuchen, denn Äpfel und Walnüsse harmonieren hervorragend. Nicht zu vergessen: Quitten lassen sich köstlich zu einer herrlichen Quittentarte verarbeiten.

Wer liebt ihn nicht – der Duft von gebackenen Äpfeln, der durch die Räume zieht, sei es im Schlafrock oder Strudel. Der klassische Apfelstrudel hat in seiner leckeren Fülle Zutaten wie möglichst Boskop-Äpfel, Sultaninen/Rosinen und gehackte Mandeln. Als Backgenuss ist der Apfelstrudel in seinem Element, wenn er auch noch mit Vanillesauce oder einem Sahnehäubchen glänzen darf. Sein Einzug in unsere Küche ist bereits Legende.

Die Liste und Tipps für Backideen ließe sich noch unendlich erweitern, der Phantasie und Kombinationsmöglichkeiten sind nahezu keine Grenzen gesetzt!

Ihre kupsch Redaktion wünscht Ihnen und Ihren Lieben viel Freude am herbstlichen Backgenuss.