Aufgemerkt!

Aufgemerkt!

Gärtnertipps für Balkon und Terrasse

gaertnertipps-fuer-balkon-und-terrasse-von-kupsch

An die Töpfe – fertig – los!

Mit dem Frühling werden nun viele Topfpflanzen für Balkon und Terrasse aus ihrem Winterlager geholt. Damit sie ihre Pracht entfalten und das Auge des Betrachters erfreuen können, brauchen sie unsere regelmäßige Aufmerksamkeit und gute Pflege.

Pflanzen sind nicht nur eine Zierde, sie bilden im Sommer auch einen schönen Sichtschutz für den Balkon. Besonders dafür geeignet sind die üppig blühenden und pflegeleichten Geranien, ob in Blumentöpfen auf dem Boden Ihres Balkons oder ganz klassisch in Blumenkästen.Geranien lieben die Sonne, während z.B. Fuchsien für schattige Plätze geeignet sind. Im Frühjahr gibt es die unterschiedlichsten Geranien zu kaufen, hochwachsende Sorten schützen den Balkon vor Blicken, während hängende Geranien Balkonbrüstungen und Fenster zieren.

richtig-einpflanzen

Richtig einpflanzen

Richtig Gärtnern ist gar nicht so schwer, wenn man ein paar einfache Grundregeln beachtet. Füllen Sie Ihre Blumentöpfe oder Blumenkästen mit Blumenerde und setzen Sie Ihre Geranien ein. Damit junge Geranien gut wachsen können, müssen Sie auf einen Abstand von etwa 20 cm zwischen den Pflanzen achten.

Wenn Sie wenig Zeit haben, Ihre Geranien einmal die Woche mit Blumendünger zu versorgen, sollten Sie schon beim Einpflanzen Langzeitdünger verwenden. Die wenigen Nährstoffe in der Blumenerde sind sonst schnell aufgebraucht, was das Wachstum Ihrer Geranien bremst. Nach dem Einpflanzen die Geranien kräftig gießen, damit sie gut anwachsen. Anschließend dürfen Sie nur noch dann zur Gießkanne greifen, wenn sich die Blumenerde trocken anfühlt. Zu viel Feuchtigkeit führt bei Geranien schnell zu Krankheiten.

Kleines Pflege-ABC

Neben dem Gießen und Düngen können Sie mit einfachen Pflegemaßnahmen dafür sorgen, dass Ihre Terrassen- und Balkonschönheiten gut gedeihen und viele Blüten ausbilden:

1. Entfernen Sie regelmäßig abgestorbene Blätter, abgebrochene Äste und vertrocknete Blüten. Die Pflanzen wachsen dadurch umso kräftiger und werden eine Zierde für Ihren Balkon, um die Sie jeder Nachbar beneiden wird.

2. Als Drainage für große Töpfe und Kästen eignen sich sehr gut Styroporstückchen oder Korken. So sind die Töpfe leichter und besser belüftet.

der-eigene-kraeutergarten-auf-dem-balkonDer eigene Kräutergarten auf Balkonien

Viele Kräuter lassen sich gut im Topf auf dem Balkon ziehen: z.B. Petersilie, Basilikum, Rauke, Thymian, Lavendel, Rosmarin u.a.m. Wichtig ist, nach dem Kauf sofort in einen großeren Topf umtopfen. Die meisten Kräuter mögen durchlässigen Boden und nicht zu nährstoffreich. Dafür einen Teil Blumenerde, einen Teil Sand und einen Teil Komposterde nehmen. Wichtig ist eine Drainageschicht aus Tonscherben oder Kies, bei kalkliebenden Pflanzen auch Eierschalen.

Bei Aussaat statt teurer Aussaattöpfe, alte Eierkartons verwenden. Da das Papier nach einer Weile verrottet, lässt sich nach dem Keimen des Saatgutes der Karton ohne Weiteres mit einpflanzen. Um sich im Wachstum nicht gegenseitig zu behindern, sollten die Pflanzenstöcke nicht zu eng beieinander stehen. Auch tut es den Pflanzen gut, im Laufe der Sommerzeit überwuchernde Blätter, abgefallene Blüten, abgestorbene Stängel zu entfernen, damit darunter liegende Knospen und Triebe sich auch entfalten können.

Viele köstliche Kräuterrezepte finden Sie hier, viel Spaß beim Probieren und Genießen!

Pflanzen in Gärtnerqualität aus Franken

Diese erhalten Sie in vielen unserer kupsch-Märkte diese Woche im Angebot, vom 26.04. bis 30.04.21. Für Balkon, Terrasse oder Beet finden Sie eine reiche Auswahl. Stehende oder hängende Sorten, Sommerblüher, denkt man nur mal an die Blütenfülle von Geranien, Begonien und anderer mehr, verleihen Ihrem Heim in ihrer blühenden Pracht ein bezauberndes Wohlfühlambiente.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Gärtnern, einen „grünen Daumen“ und ein glückliches Händchen bei Ihren großen und kleinen Pflanzenwundern.