Aufgesammelt!

Aufgesammelt!

Frühlingsgenuss Salatvielfalt

salatvielfalt

Der Frühling ist da – und mit ihm seine Einladung an uns, die farbenfrohe, frische, köstliche Vielfalt der Natur mit allen Sinnen zu genießen. Den puren Frühlingsgenuss bieten uns die bunten Mischungen aus zarten Salatblättern, aromatischen Wurzeln und Knollen, deftigen Kohlköpfen, prallem Fruchtgemüse, saftigen Zwiebelgewächsen, feinen Stängeln und Kräutern.

Salatklassiker

Im Frühling ist unser Körper auf Frühlingsputz eingestimmt.  Die wasserhaltigen Salate unterstützen das Ausschwemmen von abgelagerten Giftstoffen. Die zarten Blätter von Kopf- und Eichblattsalat schmecken frisch am allerbesten, deshalb lohnt sich der Gang zum Markt oder zum Gemüsebauern.

Die rund geformten Blätter des knackigen Eisbergsalates schmecken besonders gut in frischen Vorspeisen, sehen köstlich aus als leckere Salatschälchen, die zugleich verzehrt werden dürfen. Die großen Blätter des Kopfsalates sind auch ideal zum Füllen.
Frühlingskohl ist ein Genuss mit zarten Blättern voller Aroma. Einfach zubereitet schmeckt dieser Kohl sehr gut. Zerrissen oder zerhackt, blanchiert und dann in Butter gedünstet – das ist alles, was er an Zubereitung erfordert. Schnittsalatmischungen werden gerne mit Sorten wie Feldsalat, Rucola,, Lollo oder Eichblatt gemischt, dazu auch Radicchio, Endivien, die für einen feinbitteren Geschmack sorgen.

Salatgenuss in Bunt

Die prallen und farbintensiven Radicchio-Sorten von dunkelrot über zart hellgrün und rot gesprenkelt bis sattgrün, sind wahre Hingucker. Das macht Appetit auf Radicchio-Blätter in Grün und Rot, Blattsalate aller Art, dazu Zartwürziges wie Bärlauch, Löwenzahn und Kresse. Bunt gemischt ist das ein wahrer Augen- und Gaumenschmaus.  Der leicht bittere Geschmack der Radicchio-Sorten passt bestens zu Dressings mit Schalotten, Frischkäse und Aceto balsamico.  Und keine Angst vor dem Bitterstoff! Er ist gut für Blutgefäße und Verdauung.

spinatsalatDer dunkelgrüne junge Spinat ergibt im Frühling einen kraftvollen Salat. Grundsätzlich gilt bei Gemüse und Salaten, je dunkler das Grün, desto reicher die Inhaltsstoffe. Spinatsalat ist eine wahre Delikatesse, solo oder auch als geschmackliche Beigabe zu milderen Blattsalaten. Junger Spinat harmoniert zum Beispiel mit Parmesan und Ziegenfrischkäse, auch gut mit gekochten Eiern. Spinat behält seine Frische und büßt kaum etwas von seinen Vitaminen ein, wenn man die dunkelgrünen Blätter zum Schluss unter das fertige Gericht mischt. So entsteht eine frühlingshafte Pasta, ein Risotto verde oder ein schmackhafter Linsensalat. Ein lauwarmer Gemüsesalat passt immer. Sei es als bekömmliche Salat-Vorspeise, als würzig mariniertes Gemüse im Hauptgang oder gemischt mit beispielsweise Hirse, Linsen, Quinoa als vollwertige Mahlzeit. Gurken, Fenchel, Blumenkohl, Erbsen und Bohnen sind eine ideale Grundlage für einen lauwarmen Salat. Serviert an einer feinen Sauce, eröffnen sich neue Geschmackswelten. Die Blätter von Endiviensalat, Chicorée und sogar von Grünkohl schmecken auch hervorragend in warmen Salaten oder auf Sandwich.

pastasalatPastasalate & Co.

sind nicht nur der Hit bei jedem Gartenfest und Grillplausch, auch für zu Hause oder für unterwegs zum Mitnehmen – eine köstliche Variante. Ob mediterran, asiatisch oder wie auch immer kreiert, die beliebten Nudelsalate sind gut vorzubereiten, machen auf leichte Art satt und schmecken bei jeder Gelegenheit. Der Kartoffelsalat ist ein unkompliziertes Gute-Laune-Essen, ein Snack zum Picknick, eine vielseitige Beilage oder abwechslungsreiche Hauptmahlzeit. Nicht zu vergessen der Mozzarella: Dem Tomaten-Basilikum-Salat gibt er das besondere Aroma. Zu jeder Jahreszeit hat die zarte schneeweiße Kugel Hochsaison.

 

 

waltrauds-salattipp

 

Psst: Hier habe ich viele guade Salatrezepte für Sie zusammengestellt!
Einen Guadn und viel Spaß beim Ausprobieren wünscht,
Ihre Waltraud