Aufgesammelt!

Aufgesammelt!

Fit und gesund ins neue Jahr

fit-und-gesund-ins-neue-jahr

Die Kurzformel für gesunde Ernährung lautet:
abwechslungsreich, ausgewogen und frisch.

Obst und Gemüse sollten in unserer Ernährung generell die Hauptrollen spielen. Um den Körper in Schwung zu bringen, hilft auch ein „Vitaminkick“ mit Obst und Gemüse, die wichtige Vitamine und Vitalstoffe liefern. Gerade In der kalten Jahreszeit gehören Zitrusfrüchte, Äpfel und vitaminreiches Gemüse zur ausgewogenen Ernährung. Von Weihnachten bis Silvester wurde ausgiebig geschlemmt, Hüftgold angesammelt, sodaß nun leichtere Kost angesagt ist, um die Pölsterchen wieder loszuwerden.

viel-wasser-trinken

Lebenselixier Wasser

Tun Sie Ihrem Körper was Gutes und trinken Sie viel Wasser,  Ihre Nieren freuen sich über diesen Spülvorgang. Für einen ausgewogenen Wasserhaushalt sollte man rund 2,5 Liter pro Tag trinken. Doch wer kennt das nicht? Oftmals vernachlässigt man das Trinken am Tag, was sich mit Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit rächen kann. Kleiner Tipp: Eine gefüllte Wasserkaraffe und Glas direkt am Arbeitsplatz oder zuhause am Küchentisch unterstützen beim Erreichen einer gesunden Trinkmenge. Aber natürlich sind auch als Alternativen Kräutertees (z.B. Lindenblütentee mit Zitrone und Honig, Kamillentee, Grüner Tee) durch ihre Pflanzenstoffe für unseren Körper von Vorteil.

Regelmäßige Bewegung

Bewegung hält uns fit und bringt unser Immunsystem in Schwung. Das kann schon ein Gang um den Häuserblock sein oder eine kleine Trainingseinheit Gymnastik. Gönnen Sie sich diese Wohltat. Herz und Kreislauf werden dabei angekurbelt. Wir tanken unsere Zellen und Blutgefäße, unseren gesamten Körper, mit Energie auf. Unser Atem ist dabei wie ein zuverlässiger Motor.

regelmaessige-bewegungKleine Atemübung zum Stressabbau: Versuchen Sie, 4 Sekunden entspannt einzuatmen und 6-7 Sekunden genauso entspannt auszuatmen. Und das insgesamt mindestens 11 Minuten lang. Das können Sie praktisch jederzeit und überall anwenden. Stress wird dabei abgebaut. Nichts wie los! Zwei- bis dreimal in der Woche sich eine halbe Stunde an der frischen Luft zu bewegen, spazieren gehen, walken, interwallmäßig laufen oder radfahren (abschnittsweise schnell und wieder langsam) ist einfach spitze!

Statt Autofahren für leichtere Einkäufe zu Fuß laufen. Treppen steigen, statt Aufzug fahren. Mit dem Hund Gassi gehen oder sich mit Gleichgesinnten verabreden, um ein paar Runden zu drehen. Jeder Schritt motiviert und trägt dazu bei, sich besser zu fühlen. So geht es im besten Sinne des Wortes vorwärts im neuen Jahr.

gesunde-smoothies-zubereitenFit mit Smoothies

Hmmm- so lecker: Beginnen Sie  den Tag doch einmal mit einem köstlichen Obst-Gemüse-Smoothie: Apfel, Banane, Brokkoli und winterliches Gemüse wie Spinat, Mangold, Feld- oder Endiviensalat werden mit Leinsamen und Nüssen zu einem Cocktail gemixt. So ein Drink tut dem Körper gut und sättigt gut. Die Festtagsvöllerei wird schnell vergessen! Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt; ganz nach eigenem Gusto und den vorhandenen Lebensmitteln lässt sich schnell solch eine gesunde Leckerei zubereiten. Alternativ zu frischem Obst  und Gemüse kann man auch ohne Probleme auf praktische Tiefkühlprodukte zurückgreifen, bzw diese ergänzen, wie zum Beispiel Tiefkühl-Obst.
Lust bekommen? Dann nix wie ran an den Mixer! Hier haben wir köstliche Smoothie-Rezepte für Sie, viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

Fisch & Tofu

Den Speiseplan eiweißreich gestalten und tierisches Fett streichen, also mal auf Süßes, Fettiges, Sahne, Fleisch, Wurst, Braten und reichhaltige Saucen verzichten tut dem Körper ebenfalls gut. Fisch und Tofu z.B. sind hervorragende Eiweißlieferanten, sättigen und lassen sich in herrlichen Variationen zubereiten. Lust auf Fisch bekommen? hier gehts zu unseren Rezeptideen! Entdecken Sie die ganze kulinarische Tofuvielfalt!

Vital mit Gemüsesuppen

Auch Gemüsesuppen machen anhaltend satt, schmecken köstlich und helfen, zusätzliche Pfunde loszuwerden. Der Stoffwechsel wird angeregt, sie liefern pro Kalorie viele Nährstoffe und wärmen. In die Suppe kommt zum Beispiel, was im Winter entweder frisch auf dem Markt oder lagerfähig ist: Möhren, Sellerie, Porree, Pastinake, Kohlsprossen, Kohlrabi, Weißkraut, Wirsing. Hülsenfrüchte wie Erbsen, Bohnen und Linsen gehören nicht nur zu den Klassikern, sondern erhöhen gleichzeitig den Eiweißanteil. Als Einlage passen je nach Zubereitung Tofu, geröstete Kürbiskerne u.a.

gesunde-und-ausgewogene-ernaehrungKürbis & Gemüsechili

Ein leichter Kürbisgulasch passt ausgezeichnet in den winterlichen Speiseplan. Ein Kilogramm Kürbis würfeln, in einem Sud aus Gemüsebrühe, Kürbisschale und Kernen bissfest garen, mit Kartoffelstärke binden und mit Cayennepfeffer sowie Salz kräftig würzen. Dazu ein Püree aus vier gekochten Kartoffeln, vier in Öl angeschwitzten und in Gemüsebrühe gedünsteten Petersilienwurzeln oder Pastinaken. Mit Salz abschmecken und fein geschnittener Petersilie abrunden..fertig!

Auch ein feuriges Gemüsechili aus Pastinaken, Kohlrüben, Kürbis, Porree sowie roten oder weißen Bohnen, Zwiebeln und Chili setzt den Kontrapunkt zur süßen Weihnachtskost. Es wird mit Ingwer, Knoblauch, schwarzem Peffer und Kurkuma (die sich wunderbar ergänzen), Salz und Zitronenabrieb pikant abgeschmeckt. Dazu passt ein kräftiges Sauerteigbrot.

Vollkornprodukte & Obstkuchen

Ebenfalls hilfreich beim Einsparen von Kalorien nach den Festtagen ist der Einsatz von Crème légère und saurer Sahne anstelle von Schlagsahne, beispielsweise in Soßen. Vor dem Essen bremst ein Glas Wasser den Hunger, darüber hinaus schafft eine leichte Suppe ein erstes Sättigungsgefühl. Bei Hauptgerichten sind Vollkornprodukte sinnvoll, denn sie machen schneller und länger satt und zügeln den Appetit auf Süßes. Nüsse, die vom Weihnachtsteller übrig geblieben sind, ergeben eine knackige Zutat für Salat oder eingerührt in einen Naturjoghurt eine leichte Zwischenmahlzeit. Eine Handvoll Nüsse genügt, sonst steigt die Kalorienzahl schnell wieder an. Neben fettarmer Milch kommen Naturjoghurt und Magerquark auf den Tisch. Beides wird mit Mineralwasser gestreckt und hilft auch, Desserts leichter zu gestalten. Auf der Kaffeetafel steht keine Sahnetorte mehr, sondern ein leichter Obstkuchen oder Obstsalat.

In der Obst- und Gemüseabteilung Ihres kupsch-Frischemarktes können Sie das ganze Jahr über abwechslungsreich und frisch einkaufen!