Aufgesammelt!

Aufgesammelt!

Den Sommer ins Glas!

marmelade-einmachen

Jetzt geht’s ans Eingemachte!

Ob Süß oder Sauer, ob Marmelade oder Mixed Pickles – In Ihrem kupsch-Markt gibt’s die Früchte des Sommers und viele Produkte, die helfen, die Genüsse des Sommers zu konservieren.

EINMACHEN

Um Obst und Gemüse lange haltbar zu machen, eignet sich das klassische, traditionelle Einmachen, Einkochen bzw. Einwecken besonders. Mit Einweckgläsern funktioniert das schnell und ohne viel Aufwand. Um die Köstlichkeiten aus dem Sommer ganz lange genießen zu können, sind nur wenige Schritte nötig, um sie richtig zu konservieren und zu lagern. Durch diese Methode bleibt das Obst und Gemüse mehrere Monate oder sogar Jahre haltbar.

Je nach Rezept werden die Zutaten abgewogen und entsprechend vorbereitet. Verschiedenste Zutaten ergeben im Handumdrehen ein neues Rezept, denn mit den unterschiedlichen Gewürzen werden daraus köstliche Marmeladen, Kompott, Gelees oder Chutney`s. Unbedingt darauf achten, dass die Früchte frisch und einwandfrei sind. Früchte mit Fäulnisspuren aussortieren, sie würden die Haltbarkeit und den Geschmack verderben.

Man rechnet auf ein Pfund kochfertiger Früchte ½ bis 3/4 Pfund Zucker. Bei Früchten mit geringem Pektingehalt (z.B. Erdbeeren, Pfirsiche) kann man nach Belieben Gelierzucker verwenden oder diese mit etwas geriebenem Apfel bzw.anderen Früchten mit höherer Gelierneigung (z.B. Rhabarber) mischen. Die Früchte werden jeweils gewaschen (außer Himbeeren), nach Bedarf geschält, entkernt und zerkleinert. Sollte das Obst nicht geschält werden, einfach in der Mitte durchschneiden.

HIER haben wir für Sie leckere Marmeladen-Rezepte zum selber einkochen und Rezepte, die mit Marmelade gemacht sind.

UND SO KANN NICHTS SCHIEFGEHEN:

Sterilisieren

Heißes Wasser zum Kochen bringen und das Obst damit überbrühen oder kurz darin eintauchen. Auch die Einmachgläser, Deckel und die Gummiringe mit kochend heißem Wasser abspülen und sorgfältig abtrocknen, nach Belieben im Backofen bei 150°C ca. 10 Minuten sterilisieren.

Obst einschichten

Die Früchte nun dicht an dicht in die gesäuberten Weckgläser schichten.

Einmachsud vorbereiten

Wasser mit den Gewürzen und dem Zucker zum Kochen bringen. Bei geringer Hitze rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den Sirup kurz aufkochen lassen und vom Herd nehmen.

Weckglas füllen

Nun die Früchte mit dem kochend heißen Zuckersud bis zwei Drittel unter den Rand
auffüllen, damit die Gläser nicht platzen. Für einen dichten Verschluss sorgt ein Gummiring, der sorgfältig auf das Einweckglas gelegt wird.

Metallbügel als Halterung

Jetzt noch den Deckel auf das Einweckglas geben und mit einem Metallbügel fest verschließen.

Einwecken

Die Gläser im Backofen (unterste Schiene) in einen tiefen Bräter stellen und ihn mit kochend heißem Wasser bis zur Höhe des Einweckgutes auffüllen. Je nachdem, wie weich das Einweckgut ist, Obst bei 150 bis 160 Grad einkochen, Gemüse bei 190 bis 200 Grad, ca. 60 Minuten. Die Gläser danach noch 30 Minuten im Ofen stehen lassen, anschließend aus der Flüssigkeit nehmen, auf ein feuchtes Tuch stellen und zugedeckt abkühlen lassen.

Eine vereinfachte Variante des Einkochens bieten Twist-Off-Gläser (Deckel mit Schraubverschluss). Zwar müssen Gläser und Deckel auch vollkommen sauber sein, bevor man sie befüllt, aber das relativ langwierige Einkochen der befüllten Gläser entfällt. Marmelade, Saft, Konfitüre oder Kompott, saure Gürkchen oder Ketchup werden nach Rezept zubereitet und noch heiß in die Gläser gefüllt. Anschließend die Deckel festzuschrauben, die Gläser für einige Minuten auf den Kopf stellen, dann umdrehen und zum Abkühlen mit einem Küchenhandtuch bedecken. Und fertig! Ist der Inhalt gut konserviert, zieht sich der Metalldeckel von der Mitte ausgehend etwas nach innen und garantiert eine Haltbarkeit von bis zu einem halben Jahr.

Zu diesen klassischen Einweckmethoden gibt es auch noch die Errungenschaften modernster Haltbarmachung mittels Fertigprodukten, wie Gelierzucker, Gelfix, Einmachhilfe und Zitronensäure, um den heimischen Vorrat an Köstlichkeiten zu bereichern. Für Eilige ist das eine sichere Alternative.