Aufgesammelt!

Aufgesammelt!

Kaki – Götterfrucht

kaki götterfrucht

Diospyros kaki…

Die Kaki-Frucht stammt ursprünglich aus Japan und gehört zur Gattung der Ebenholzbäume (Diospyros „Götterfrucht“, „Götterspeise“). Der wissenschaftliche Name ist Diospyros kaki. Zuchtformen der kugeligen Kaki sind die ovale Persimone oder die tomatenartig flachere Sharonfrucht.weiterlesen

Fasching feiern mit kupsch

Verrückte Kostüme, Büttenreden sowie Krapfen und Co. haben an Fasching Hochsaison. Partyfood und leckere Drinks dürfen in der 5. Jahreszeit auch nicht fehlen! Faschingspartys gehören zur Karnevalszeit wie das Deckelchen auf den Topf. Viele Gäste und gute Laune reichen aber nicht immer aus. Ein Faschingsprogramm muss her, Ideen und Anregungen für eine gelungene Party. Entdecken Sie unsere Tipps für Ihre Faschings-Party!weiterlesen

fränkisches schäufele-ein hochgenuss

Genuss aus Tradition

Fränkisches Schäufele, so heißt in unserer Region dieses leckere Bratenteil aus der Schweineschulter. Es wird mit Knochen (Schulterblatt) und Fettschwarte gebraten und serviert. Eine herrlich knusprige und rösche Kruste zeigt sich an kleinen Bläschen auf der Schwarte, für den Kenner ein Zeichen für gelungene Zubereitung, ein Hochgenuss mit Knabbereffekt zum genussvollen Reinbeißen.weiterlesen

raclette

Raclette passt immer und überall – zu jeder Jahreszeit. Das gemeinsame Raclette-Erlebnis mit Freunden verbindet. Raclette lässt sich stets neu variieren und einfach und schnell zubereiten. Die wichtigste Raclette-Zutat ist natürlich der Käse. Er muss also gut schmelzen und das richtige Aroma haben. Ganz nach Gusto kann das mal eine mildere Sorte und mal eine kräftigere Sorte sein.weiterlesen

Aufgesammelt!

Aufgesammelt!

Ente gut – alles gut

ente gut-alles gut

Besonders während der kalten Jahreszeit und als Festtagsmenue steht die Ente als leckere Köstlichkeit auf dem Speiseplan. Das Fleisch der Ente ist dunkel und fest. Es schmeckt kräftig und intensiver als Hühnerfleisch, wobei das Fleisch von männlichen Tieren oftmals besonders würzig ist, das der weiblichen Ente dafür meist saftiger.weiterlesen