Aufgesammelt!

Aufgesammelt!

Ente gut – alles gut

ente gut-alles gut

Besonders während der kalten Jahreszeit und als Festtagsmenue steht die Ente als leckere Köstlichkeit auf dem Speiseplan. Das Fleisch der Ente ist dunkel und fest. Es schmeckt kräftig und intensiver als Hühnerfleisch, wobei das Fleisch von männlichen Tieren oftmals besonders würzig ist, das der weiblichen Ente dafür meist saftiger.weiterlesen

kohl

Im Winter habe ich Hochsaison!

Greift zu, wenn ich Euch aus den Regalen und Kisten Eures Gemüsemarktes zuwinke, denn meine sekundären Pflanzenstoffe, die übrigens mein charakteristisches Aroma ausmachen, können Euer Immunsystem stärken, Bakterien den Garaus machen. weiterlesen

knusprige Weihnachtsgans

Ob Martinsgans oder Weihnachtsgans, heißgeliebt sind Beide.

Das Fleisch muss zart sein, ein Genuss für den Gaumen, und die Haut schön knusprig, kross, rösch oder resch, dass es beim Reinbeißen genussvoll in den Ohren klingt.  Erst mit diesen kulinarisch untrennbar verbundenen Eigenschaften ergibt sich die unvergleichlich festliche Leckerei. Damit Ihre Gans ein voller Erfolg wird, haben wir ein paar „gans“-einfache Tipps für Sie zusammengestellt.weiterlesen

Aufgesammelt!

Aufgesammelt!

Kaki – Götterfrucht

kaki götterfrucht

Diospyros kaki…

Die Kaki-Frucht stammt ursprünglich aus Japan und gehört zur Gattung der Ebenholzbäume (Diospyros „Götterfrucht“, „Götterspeise“). Der wissenschaftliche Name ist Diospyros kaki. Zuchtformen der kugeligen Kaki sind die ovale Persimone oder die tomatenartig flachere Sharonfrucht.weiterlesen

weihnachtstafel

Das Fest der Liebe – so lecker wie bestellt.

Gans, Ente Lamm, Wild oder andere leckere Weihnachtsspezialitäten. Bestellen Sie bereits jetzt bis zum 07.12.19 Ihre Lieblingsgerichte für die Festtage. Die Abholung ist ab Montag, den 23.12.19 möglich. Den Bestellschein finden Sie hier zum Ausdrucken ( einfach Bild anklicken ) oder an der Bedientheke im Markt.weiterlesen

Aufgesammelt!

Aufgesammelt!

Herbstlicher Backgenuss

Herbstlicher Backgenuss

Der Herbst ist da!

Dass die Tage wieder kürzer werden und uns draußen Wind und Wetter gerne mal um die Ohren wehen, lädt uns geradezu ein, eine Tasse warmen Tee, gekrönt von einem köstlichen Herbstkuchen, zu genießen. Und wer aus dem Familien- und Freundeskreis kann da widerstehen, wenn leckerer Duft und köstlicher Geschmack zum Genießen einladen, zumal diese Leckereien noch eine leichtere Kost sind als die weihnachtlichen unverzichtbaren geliebten auf uns zukommenden Kalorienbomben, die uns als Weihnachtsstollen & Co. bestens bekannt sind.weiterlesen

moehren

In aller Munde…

Die Karotte (lat. Daucus carota), Möhre (aus dem Urgermanischen „morphon“ für „gelbe Wurzel“), Mohrrübe, Gelbrübe, Gelbe Rübe, Rüebli, Riebli oder Wurzel – egal wie sie auch genannt wird, ist ein Topstar unter den Gemüsesorten. Umfragen sollen ergeben haben, dass die Karotte hierzulande hinter der Tomate das zweitbeliebteste Gemüse ist. weiterlesen

Hokkaido

Schon sein Anblick stimmt freundlich, macht froh!

Er ist ein Speisekürbis, den man mit Schale genießen kann, ein Geschmackserlebnis! Handlich in der Größe, meist fast kugelrund präsentiert sich dieser mittlerweile „König der Kürbisse“ in der Genussscala. Seine Schale leuchtet orangerot, ebenso sein leckeres Fruchtfleisch. Er zeichnet sich aus durch seinen köstlich nussigen Kürbisgeschmack.weiterlesen

Deutsche Salatspezialitäten

Da haben wir den Salat!

Unser schönes Franken bietet uns neben zahlreichen anderen Genüssen auch eine Vielzahl an unterschiedlichen, köstlichen Blattsalatsorten an. Ob Eichblatt, Lollo Rosso, Lollo Bionda, Kopfsalat oder viele mehr – wir stellen Ihnen hier einige unserer fränkischen Talente vor:weiterlesen

Apfelvielfalt bei kupsch

„An apple a day keeps the doctor away“

Der Apfel, der den wissenschaftlichen Namen Malus trägt, zählt wie die Birnen und Quitten zu den Kernobstgewächsen. Es gibt ca. 20.000 Apfelsorten – alte, neue und gekreuzte Sorten. Von süß bis sauer hat jeder Apfel sein eigenes Aroma. Der Apfel gilt als das Lieblingsobst der Deutschen. Erreicht hat er diese Spitzenposition u.a. durch seinen hohen gesundheitlichen Wert, die ganzjährige Verfügbarkeit und seine vielseitige Verwendbarkeit.weiterlesen