Aus unserer Region: „Würzburger Bratwurst“ oder Winzerbratwurst

Würzburger Bratwurst

„Würzburger Bratwurst“, auch Winzerbratwurst genannt, ist eine original Würzburger Wurst aus unserer Region. Sie wurde im Rahmen eines Wettbewerbs kreiert, zu dem der seinerzeit amtierende Oberbürgermeister Klaus Zeitler (Amtszeit von 1968-1990) aufrief. In etwa entspricht sie der Thüringer Rostbratwurst, enthält aber zusätzlich einen Anteil weißen Frankenweins, der ihr ein köstliches Aroma verleiht. Dieser Leckerbissen von einer Bratwurst ist 15 bis 20 cm lang und ca. 15 mm dick und wird in der Pfanne gebraten, nicht über Holzkohle.

An Bratwurstständen erhält man die begehrte Würzburger Bratwurst in der Regel geknickt in einem Kipf. In diesem Zusammenhang entstand auch ihre fränkisch-liebevoll-leckere unverkennbare Bezeichnung als „Geknickte“. Ideal passt ein mittelscharfer Senf dazu. Als Tellergericht serviert, wird gerne Weinsauerkraut und Schwarzbrot, auch herzhaftes Bauern- oder Krustenbrot oder gemischter Salat dazu gereicht. Auch Kartoffelsalat, -püree, ebenso Bratkartoffeln sind eine beliebte Beilage.

Nicht zu vergessen ein edler Tropfen fränkischen Weißweins, der den Genuss in geselliger Runde perfekt macht.
Einen Rezept-Tipp für diese Würzburger Spezialität finden Sie hier.

Psst.: In Ihrem kupsch Markt erhalten Sie diese typische Würzburger Spezialität!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.